• Projekte
  • Elektr. Meldung - Substitutionsregister der BOPST

Elektronische Meldung der Daten für das Substitutionsregister der BOPST

Aufgabe

Ein System zur elektronischen Übermittlung der verschlüsselten Daten für das Substitutionsregister der Bundesopiumstelle (BOPST) sollte die Verwaltung der Datensätze für die substituierenden Einrichtungen und das Register einfacher und sicherer machen.

Herausforderung

Für den Datenversand über das Internet musste eine sichere digitale Identifizierung aller Beteiligten entwickelt werden. Zertifiziert wurde das System durch das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung (DIMDI).

Erfolg

2005 wurde die sichere digitale Verschlüsselung der Daten getestet. Nachdem Funktion, Sicherheit und Versand erfolgreich getestet wurden, erfolgte die Freigabe durch die BOPST. Damit konnte von nun an die An- bzw. Abmeldung der Patienten direkt aus MeDoSys in das elektronische Substitutionsregister erfolgen.

Partner in diesem Projekt

Bundesopiumstelle (BOPST) am BfArM